Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Wärmezähler / Kältezähler zelsius® C5 CMF für M-Bus, Wireless M-Bus und LoRaWAN

Der zelsius® C5 CMF mit Koaxial-Messkapsel kombiniert Wirtschaftlichkeit mit kompakter Bauweise und hoher Flexibilität.

Mit dem zelsius® C5 CMF (Centric-Multijet-Flowsensor) hat ZENNER einen Kompaktwärmezähler im Programm, der flexibel in verschiedene Anschlussschnittstellen (EAS) eingebaut werden kann. Das Rechenwerk des zelsius® C5 CMF ist abnehmbar und ermöglicht – bei einer Kabellänge von 1,20 m – die Montage auch bei beengten Platzverhältnissen.

Der Wärmezähler zelsius® C5-CMF erfüllt mit seiner rückwirkungsfreien elektronischen Flügelradabtastung die aktuellen messtechnischen Anforderungen an Kompaktwärmezähler und ist als konzentrische Messkapselausführung lieferbar für verschiedene Anschlussschnittstellen[nbsp]gemäß DIN EN ISO 4064: M60, IST, TE1 und A1.

Speziell entwickelt für die verbrauchsabhängige Energieabrechnung ist er ideal geeignet für den Einsatz in allen Immobilien mit zentraler Wärmeversorgung:

– Gewerbeobjekte und Bürogebäude
– Appartementhäuser und Wohnanlagen
– Mehrfamilienhäuser

Das Rechenwerk des zelsius® C5 CMF ist bei der Kombi-Variante abnehmbar und ermöglicht die Montage selbst in kleinsten Verteilerkästen. Durch die innovative Visualisierung auf dem Display lassen sich ungewöhnliche Betriebszustände schnell erkennen. Zuverlässigkeit und hohe Messdynamik garantieren optimale Messergebnisse während der gesamten Einsatzdauer.

Über eine einzige Taste können alle wichtigen Geräte und Verbrauchsdaten abgerufen werden, wie z.B. Stichtagswerte, Maximalwerte oder die gespeicherten Werte der letzten 24 Monate.

Ob Fernauslesung über wirelesss M-Bus-Funk, LoRaWAN® oder M-Bus, der zelsius® C5 sorgt in jedem Fall für einen schnellen zuverlässigen Datentransfer.

Der zelsius C5 im Video:

Mehr anzeigen

Produktbilder

zelsius® C5 CMF mit Koaxial-Messkapsel
zelsius® C5 CMF mit Koaxial-Messkapselzelsius® C5 CMF mit Koaxial-Messkapselzelsius® C5 CMF mit Koaxial-Messkapsel kombi

Informationen

Wärmezähler / Kältezähler zelsius® C5 CMF für M-Bus, Wireless M-Bus und LoRaWAN
DownloadsKaufen

Leistungsmerkmale

  • Lieferbar als Wärme-, Kälte- oder kombinierter Wärme-/ Kältezähler
  • Niedrigste Bauhöhe
  • Optional mit wireless M-Bus
  • Optional mit M-Bus
  • Optional mit LoRaWAN®
  • Optional mit 3 Ein- oder 3 Ausgängen
  • Optional mit Messzykluszeit von 4 Sekunden („schnell ansprechend“)
  • horizontale und vertikale Einbaulage
  • Speicherung von allen Monatswerten über die gesamte Laufzeit
  • Wahlweise mit 11 Jahren Batterielebensdauer
  • Präzise, langzeitstabil
  • Sehr großer Dynamikbereich
  • MID konformes Gerät in der Klasse 3

Produkteigenschaften

Gehäusematerial
  • Messing
Zählwerk
  • Elektronisch
Temperatur
  • Heizkreis bis 90° C
Zählwerksanzeige
  • Anzeige in Gigajoule (GJ)
  • Anzeige in Grad Celsius (°C)
  • Anzeige in Kilowattstunden (kWh)
  • Anzeige in Kubikmeter (m³)
  • Anzeige in Megawattstunden (MWh)
Metrol. Klasse horizontal (max.)
  • R 25
Fernauslese-Optionen
  • 3 Impulsaus- oder -eingänge
  • Funk via LoRaWAN®
  • Funk via wireless M-Bus (OMS)
  • M-Bus
  • Optische Schnittstelle
Anschlussschnittstelle
  • Typ A1 (M77 x 1,5)
  • Typ IST (G2")
  • Typ M60 (M60 x 1,5)
  • Typ PCC (M60 x 2)
  • Typ TE1 (M62 x 2)
Nenndurchfluss qp (Wärmezähler)
  • qp = 0,6
  • qp = 1,5
  • qp = 2,5

Downloads

Um PDF Dateien zu betrachten, benötigen Sie einen PDF Viewer, den Sie auf acrobat.adobe.com herunterladen können.

Weitere ZENNER Produkte

Entdecken Sie weitere interessante Produkte in unserem Sortiment.

Produktbild Rechenwerk multidata WR3Rechenwerk multidata WR3
Rechenwerk multidata WR3
Das multidata WR3 Rechenwerk ist ein Splitt-Rechenwerk, das mit allen gängigen Volumenmessteilen und Temperaturfühlern kombiniert werden kann. In einer speziellen Variante ist das multidata WR 3 auch in ...
Produktbild Einrohranschlussstück EASEinrohranschlussstück EAS
Einrohranschlussstück EAS
Das EAS bildet die Basis für die Messkapsel Minolist. Es muss nur bei der Erstinstallation gesetzt werden und verbleibt dann in der Anlage.