Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Rechenwerk multidata WR3

Das multidata WR3 Rechenwerk ist ein Splitt-Rechenwerk, das mit allen gängigen Durchflusssensoren und Temperaturfühlern kombiniert werden kann.

Das Rechenwerk multidata WR3 wird zur Messung von Wärme- und Kälteenergie in geschlossenen Kreislaufsystemen eingesetzt. Es handelt sich hierbei um sogenannte Split-Wärmezähler, für die neben einem Rechenwerk noch ein Durchflusssensor sowie ein Temperaturfühler-Paar benötigt werden.

Hohe Kompatibilität

Als echtes Multitalent kann multidata WR3 mit nahezu allen gängigen Temperaturfühlern und Durchflusssensoren kombiniert werden. Für Durchflusssensoren mit hochfrequentem Impulsausgang steht eine spezielle Variante zur Verfügung. Bei allen Geräten besteht serienmäßig die Möglichkeit, neben dem Durchflusssensor zwei zusätzliche Geräte über Impulsgeber, z.B. einen Kalt- und Warmwasserzähler, anzuschließen. Die Zählerstände sind über das Menü am Gerät oder auch über Ablesesysteme abrufbar.

Einsetzbar im Wärme- und Kältebereich

In einer speziellen Variante mit innerstaatlicher Baumusterprüfbescheinigung für Kältezählung und Konformitätsbewertung nach Richtlinie PTB TR K 7.2 ist multidata WR3 auch in Kälteerzeugungsanlagen einsetzbar und ermöglicht eine rechtssichere Abrechnung und Verteilung von Kälteenergie. Zur kombinierten Messung von Wärme- und Kälteenergie ist das multidata WR3 ebenfalls optimal geeignet. Die gemessenen Verbrauchswerte für Kälte und Wärme werden in getrennten Registern gespeichert. Anwendungsgebiete sind Klimaanlagen, in denen sowohl Heiz- als auch Kühlenergie über dasselbe Rohrnetz abgegeben werden.

Mehr anzeigen

Produktbilder

Rechenwerk multidata WR3
Rechenwerk multidata WR3

Informationen

Rechenwerk multidata WR3
Downloads

Leistungsmerkmale

  • Als Wärme-, Kälte- oder kombiniertes Wärme-/Kälte Rechenwerk einsetzbar
  • Temperaturfühleranschluss optional in 4-Leiter-Technik
  • 2 zusätzliche Ein-/Ausgänge serienmäßig
  • Gehäuse ohne Werkzeug zu öffnen
  • Optional mit M-Bus-, RS 232- und RS 485-Schnittstelle und programmierbarem Datenlogger
  • Montage auf mitgelieferten Wandadapter oder eine genormte Hutschiene
  • M-Bus-Schnittstelle kann statt zur Fernauslesung auch zur externen Spannungsversorgung mit 24 V DC verwendet werden

Anwendung

Bei allen Geräten besteht die Möglichkeit, neben dem Volumenmessteil zwei zusätzliche Impulsgeber, z.B. einen Kalt- und Warmwasserzähler, anzuschließen. Die Zählerstände sind über das Menü am Gerät oder auch über Ablesesysteme abrufbar.

Produkteigenschaften

Fernauslese-Optionen
  • Kombiniertes M-Bus und Impulsmodul

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie ein Angebot? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Downloads

Um PDF Dateien zu betrachten, benötigen Sie einen PDF Viewer, den Sie auf acrobat.adobe.com herunterladen können.